Jetzt kostenlos anmelden
Jetzt kostenlos anmelden
Ich bin ein(e):
Mann
Frau
weiter >>
Ich suche:
Mann
Frau
weiter >>
weiter >>
weiter >>
Jetzt anmelden!

Ich bestätige, dass ich die AGB und Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert habe.
Ich bestätige, dass ich die Unterhaltungsrichtlinien gelesen und akzeptiert habe.

Ich erhalte Informationen und Angebote des Betreibers per E-Mail. Der Zusendung kann ich jederzeit widersprechen.

Benutzername:

E-Mail Adresse:

Bitte hier klicken zum Aktivieren des
Accounts.

FlirtFetische

Menschen reden in unser Gesellschaft immer offener und tabuloser über ihre sexuellen Vorlieben und Fetische miteinander. Anstatt sich für seinen Fetisch zu schämen und es vor dem eigenen Sexpartner zu verheimlichen, suchen Menschen heutzutage im Internet nach gleichgesinnten Fetisch-Anhängern, mit denen sie ihre erotischen Fantasien ausleben können. Für viele Fetische haben sich schon eigene Szenen, Communitys und Subkulturen entwickelt.

Es gibt unzählige verschiedene Fetische, und fast jeder Mensch hat sein eigenes “Ding”, worauf er oder sie beim Sex steht. Man kann einen bestimmten Fetisch haben, oder auch mehrere verschiedene. Im Folgenden können Sie über weit verbreitete und auch ein wenig unbekanntere Fetische lesen. Wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Arten von Bondage vor, erörtern den Reiz am Public Sex (so weit das ohne Ausübung dergleichen möglich ist) und schauen in die erotische Welt der Düfte.

Bondage Ledermode der Stars Rollenspiele

Haartrends 2015 Geruch Fetisch Public Sex

Lustkick durch Schuhe Füße gelten als das neue Sexsymbol Körperschmuck

Cosplay BDSM - Die Lust am Schmerz Verführerische Dessous

Exhibitionismus Spanking Burlesque

Ein Fetisch ist eine intensive Vorliebe gegenüber einem leblosen Objekt (zum Beispiel einem Schuh), einem Material (zum Beispiel Leder), oder einem Körperteil (zum Beispiel dem Fuß). Diese mögen für die meisten nichts weiteres bedeuten, sind aber wesentlich für die sexuelle Erregung oder Befriedigung der Person mit einem Fetisch. Obwohl es normal ist, dass bestimmte Körperteile oder sexuelle Objekte viele Frauen und Männer anmachen, hängt ihre sexuelle Erregung von diesen nicht ab. In diesem Fall unterscheidet sich der Fetisch von einer normalen Attraktion, denn ohne das Objekt des Fetisches kann der Fetischist sich nicht sexuell erregen oder zu einem Orgasmus kommen. Wenn man seinem Partner über den eigenen Fetisch erzählt, sollte man sich vorsichtig herantasten. Nach ersten Hinweisen kann man beurteilen, wie offen sich der Partner gegenüber dem Fetisch zeigt. Man sollte den anderen nie zu etwas zwingen, wobei er oder sie sich nicht wohl fühlt. Da ein Fetisch schwer abzugewöhnen ist, kann es große Probleme in einer Beziehung geben, wenn der Partner den Fetisch nicht akzeptieren kann. Da sexuelle Abweichungen in der Gesellschaft immer mehr akzeptiert werden, und nur wenige sich wegen Fetischismus behandeln lassen, ist es schwer zu sagen wie viele Liebhaber von erotischen Fetischen es gibt. Umfragen zufolge ist es jedoch klar, dass deutlich mehr Männer als Frauen einen Fetisch haben.