Jetzt kostenlos anmelden
Jetzt kostenlos anmelden
Ich bin ein(e):
Mann
Frau
weiter >>
Ich suche:
Mann
Frau
weiter >>
weiter >>
weiter >>
Jetzt anmelden!

Ich bestätige, dass ich die AGB und Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert habe.
Ich bestätige, dass ich die Unterhaltungsrichtlinien gelesen und akzeptiert habe.

Ich erhalte Informationen und Angebote des Betreibers per E-Mail. Der Zusendung kann ich jederzeit widersprechen.

Benutzername:

E-Mail Adresse:

Bitte hier klicken zum Aktivieren des
Accounts.

Spass bei hohen Temperaturen: Saunasex


Heiß, feucht und anregend: So erotisch kann es in der Sauna sein!

Lust auf Sauna, Lust auf Sex? Warum nicht beides miteinander verbinden! Die angenehme Stimmung in einer Sauna sorgt dafür, dass die Lust auf Haut, die Lust auf mehr oft nicht ausbleibt. Es ist ja auch kein Wunder: Die Haut und alle Organe werden gut durchblutet, Sie fühlen sich entspannt, und der Faktor "Nacktheit" tut natürlich auch seine Wirkung.


nackte Frau in der Sauna

Ein Saunabesuch bietet viele Vorteile. Wer regelmäßig sauniert, tut viel für seine Gesundheit. Die Abwehrkräfte werden aktiviert und das Immunsystem gestärkt. Besonders in der kalten Jahreszeit gelten Saunagänge als optimale Abwehr gegen Erkältungskrankheiten. Gegen den Besuch einer Sauna spricht relativ wenig. Wer an chronischen Krankheiten leidet, bespricht am besten mit seinem Arzt, ob und wie Saunieren passt. Bei akuten Krankheiten ist ein Verzicht ebenfalls besser. Außerdem gibt es verschiedene Sauna-Arten und diverse Möglichkeiten zur Abkühlung nach dem Saunagang. Darunter befinden sich etliche Varianten, die sehr schonend für den Kreislaufs sind. Bestimmt ist auch für Sie die passende Version dabei.



Hemmungsloser Tag im Dampfbad

Saunabild1

"Ja, Fick mit! Nicht aufhören, bitte nicht aufhören!" Das blonde Girl, das ihm vornüber gebeugt a tergo die enge Lustgrotte hinhielt, schrie so laut, dass er sicher war, dass alle Kollegen mithören konnten.

Der Schweiß stand ihm auf der Stirn. In dem kleinem Raum war es so heiß, dass er unwillkürlich an Saunasex denken musste. Hans lächelte! Nur zu gut erinnerte er sich an seinen letzten Saunafick. Doch hier war es stickig und die Luft roch schwer nach Schweiß. Fickschweiß, um genau zu sein. Es war aber auch eine bescheuerte Idee, die neue Sekretärin im Kopierraum zu ficken. Hans stieß ein letztes Mal zu, bevor er seinen zuckenden Schwanz aus ihrer feucht triefenden Fotze zog und sein Ejakulat auf ihren prallen Arsch spritzte.

"Wow, das müssen wir dringend wiederholen", flötete sie und zog sich das Höschen hoch.

"Mir scheint, du stehst auf Saunasex. Bist ja ein richtig heißes Mädchen", grinste er sie an. "Ruf mich an, wenn du es wieder nötig hat."

Mit diesen Worten zog er den Reißverschluss von seiner Hose hoch und schloss den Gürteln. Wie gut, dass er hier der Chef war und in seiner Firma machen konnte, was er wollte.

Selbst bei einem Saunafick zuzuhören, mussten seine Angestellten über sich ergehen lassen. Hans war zwar gerade erst 23 Jahre alt geworden, doch trotz seiner Jugend bereits ein ganzer Mann. Das mochte nicht zuletzt daran liegen, dass er bereits im Alter von 18 Jahren die Firma seiner Eltern übernehmen musste, die bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen waren.

Gelassen schob er seinen 1,90 m großen Alabasterkörper aus dem Kopierraum und nahm sich vor, nach dem Krafttraining noch einen Abstecher in den Dampfbad Club zu machen, um sich einen echten Saunafick zu gönnen. Einen Moment lang dachte er daran, die neue Sekretärin mitzunehmen, um ihr zu zeigen, was echter Saunasex ist. Doch dann verwarf er den Gedanken. Viel zu kompliziert. Was sollte er Mona erzählen und wie würde ein Saunafick mit einer nicht Professionellen ausgehen? Besser nicht.

Drei Stunden später stellte er seinen Audi Q5 SUV auf dem Parkplatz vor dem Sauna Club ab. Er liebte exklusive Etablissements - und diese Wellness-Oase gehörte dazu; auch wenn der Eintrittspreis von 85 Euro dies nicht vermuten lies. Doch die Frauen waren Spitze, hatten Stil und waren immer für einen guten Saunafick zu haben. Was allerdings kein Wunder war, schließlich lebten sie davon, sich den Saunasex mit ihren Kunden bezahlen zu lassen.


Saunabild2

Mona empfing ihn im Eingangsbereich mit dem üblichen Küsschen links, Küsschen recht. Bei der flüchtigen Umarmung spürte den weichen Körper der attraktiven Mittvierzigerin durch ihr enges weißes Baumwollkleidchen. Wie immer war sie darunter vollkommen nackt und ihre weiblichen Rundungen zeichneten sich durch den dünnen Stoff exakt ab. Mit ihren schweren Brüsten und dem vollen Becken, war sie der Inbegriff einer antiken, römischen Göttin. Ihr dunkles Haar umspielte ihr klassisches Gesicht und mit den vollen roten Lippen sah sie ein bisschen aus, wie die Lollobrigida Ende der 60er Jahre. Was gäbe er für einen Saunafick mit diesem Rasseweib. Doch bisher hatte er trotz zahlreicher Versuche nicht bei ihr landen können. "Das Berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten", pflege Mona regelmäßig zu sagen, wenn er ihr zu nahe kam.

"Und Hübsche, gleich Saunasex oder genehmigen wir uns erst ein Gläschen Champagner an der Bar?" fragte er sie und hielt ihr galant den Arm hin, als er vom Umkleideraum zurückkam. Er trug jetzt nur noch den schweren weißen Bademantel aus dickem Frotteestoff und die bequemen Einwegpantoffel mit dem Emblem vom Saunaclub.

"Schau dich doch erst einmal bei den Mädels um. Und wenn du dann nichts findest, können wir immer noch über einen Saunafick reden. Wir haben Zwillinge, aus Ungarn, ganz sexy die beiden. Sie werden dir gefallen." Mona lächelte wissend und zog ihn in Richtung Bar.

"Hubert, mach uns doch bitte eine Flasche Moe auf. Der Hans und ich haben Durst. Und sag den Zwillingen, dass sie sich für einen Saunafick hübsch machen sollen." Der bullige Barkeeper nickte kurz und beförderte schweigend eine Flasche des edlen Gesöffs hervor. Nachdem der den Korken mit dem Moet typischen Plopp entfernt hatte schenkte er ein und stellte die angebrochene Pulle in einen vorbereiteten Eiskühler.

Hans und Mona setzten sich derweil nebeneinander auf die Drehstühle an der Bar und wirkten fast, wie ein verliebtes Pärchen. Trotz des Altersunterschiedes, oder vielleicht gerade deshalb, ging eine prickelnde sexuelle Spannung von den beiden aus. Hans beschloss alles auf eine Karte zu setzen und direkt nach einem Saunafick zu fragen.

"Was hältst du denn vom Zuschauen beim Saunasex ?" fragte er scheinheilig.

"Wie meinst du das?"

"Ich buche deine Zwillinge zum Saunasex für die ganze Nacht." Pause. "Aber nur, wenn du uns beim Saunafick zuschaust."

Er wusste, wenn überhaupt, konnte er Mona beim Geld packen. Zwei Girls die ganze Nacht zum exklusiven Saunasex zu unterhalten, da konnte schon einiges zusammenkommen. Als echte Puffmutter musste Mona auf solch ein Angebot eingehen. Hans konnte sich derartige Eskapaden spielend leisten. Und ein Saunafick mit drei Frauen, bekommt man schließlich nicht jeden Tag geboten. Zumal hier ein tolles Mutter Tochter Rollenspiel lockte - genau genommen waren es sogar zwei Töchter, Zwillinge.


Saunabild3

"Du glaubst also, ich habe nichts Besseres zu tun, als euch beim Saunasex zuzusehen? Nein mein Lieber, dann musst du uns schon alle drei zum Saunafick buchen und du weißt ja, bei mir ist das Berühren der Figüren mit den Pfoten verboten."

Die attraktive Frau schaute ihn triumphierend an und war sicher, dass er dankend ablehnen würde. Doch da hatte sie sich in Hans getäuscht.


"O.k., das ist doch ein Angebot. Darauf lassen trinken." Er hob sein Glas und prostete ihr mit seinem charmanten, jugendlichen Lächeln zu.

In diesem Moment erschienen die Zwillinge auf der Bildfläche. Mona hatte nicht übertrieben, die beiden Girls waren wirklich absolute Klasse. Kastanienbraunes lockiges Haar, endlos lange Beine und eine Figur zum Zunge schnalzen. Um die schlanken Körper hatte jede ein großes weißes Badehandtuch gewickelt, was ihren südlichen Teint unterstrich. Hans schätzte die beiden auf Anfang 20 und schätzte sie sofort als perfekte Gespielinnen für Saunasex ein.

Hubert hatte schnell zwei neue Champagnerflöten auf den Tresen gezaubert und sah Hans mit unschuldsvollem Blick an.

"Nehmt euch Mädels, die Mutti wird euch heute beim Saunafick zuschauen, also trinkt, damit ihr in Stimmung kommt", sagte Mona gönnerhaft und unterstrich ihre Worte mit einer einladenden Bewegung der rechten Hand.

Schnell waren auch die Gläser der Zwillinge gefüllt und die vier prosteten sich verschwörerisch zu. Nachdem sie kurz an der exklusiven Puffbrause genippt hatten, stellte Hans sein noch immer halb volles Glas auf den Tresen und ergriff das Wort.

"Nun Ladys, der Tag ist kurz, die Nacht ist lang. Welche der Damen folgt mir zum Saunasex ?"

Unter großem Hallo stellten nun auch die Zwillinge ihre Gläser wieder ab und flankierten ihren Gönner auf dem Weg zum Saunafick .

Vor dem Schwitzbad angekommen streifte Hans seinen Bademantel ab, hängte ihn auf den dafür vorgesehenen Haken und griff sich ein bereit liegendes flauschiges Handtuch. In der Sauna schlug ihnen die typische Wasser geschwängerte heiße Luft entgegen. Mona hatte sich das weiße Kleidchen über den Kopf gezogen und nun kam ihr fülliger weißer Körper zum Vorschein. Hans spürte deutlich die Vorfreude auf den kommenden Saunasex und er registrierte, wie sich sein Schwanz beim Anblick der großen Titten leicht aufstellte. Diese Frau wollte er beim Saunafick erleben. Heute!

Die Zwillinge setzten sich links und rechts neben ihren Gönner und lösten ihre Handtücher, die sie sich als Unterlage unter die knackigen Hintern schoben. Mona goss mit der Holzkelle Wasser auf und legte sich etwas abseits auf eine mittlere Bank. Amüsiert beobachtete, wie sich die Zwillinge in Position brachten, um den einzigen anwesenden Schwanz beim Saunasex in Form zu bringen. Dafür umfassten sie das steif aufragende Glied jeweils am oberen und mittleren Teil und begannen ihre Hände rhythmisch auf und ab zu bewegen. Gleichzeitig umspielten ihre flinken Zungen Hans Eichel, was seiner Kehle ein raues Aufstöhnen entlockte.

Während er den Blowjob der Zwillinge genoss, waren Hans Augen auf Monas Körper gerichtet. Offensichtlich genoss das Rasseweib die Vorstellung und freute sich auch schon auf den Saunafick . Sie leckte sich lüstern über ihre vollen Lippen und spreizte dabei leicht die Beine. So gab sie den Blick auf ihre geile Spalte frei. Wie selbstverständlich befeuchtete Mona Zeigefinger und Daumen und zwirbelte sich abwechseln ihre Nippel. Sofort stellten sich ihre Brustwarzen steil auf. Dann wanderte ihre Hand langsam abwärts, zur offen daliegenden Lustgrotte. Mit einem geschickten Handstreich spaltete die erfahrene Frau ihre Schamlippen, sodass das rosa Innenleben ihrer Fotze zum Vorschein kam.


»Das war Saunasex so recht nach Hans Geschmack. Ein Zwilling war immer noch damit beschäftigt seinen Schwanz zu lutschen und er genoss es bei einem lesbischen Saunafick zuzuschauen.«


Die Art des Saunasex regte Hans Fantasie an. Behutsam griff er einem Zwilling in die Haare und drehte ihr Gesicht so, dass er ihr in die Augen schauen konnte.

"Leck sie", sagte er nur und deutete mit dem Kopf in Richtung der, wie eine reife Frucht daliegenden Frau. Der Zwilling lächelte. Dann erhob sie sich und rutschte zum Saunasex zwischen Monas gespreizte Beine. Hans konnte genau sehen, wie das heiße Girl mit der Zunge die Kitzlervorhaut ihrer Chefin durchbohrte. Ganz offensichtlich war es nicht die erste Fotze, die sie leckte. Saugend umspielten die Lippen der jungen Frau die Lust bringende Perle, bevor sie Mittel- und Zeigefinger entschlossen in das vor ihr liegende dunkle feuchte Loch schob.

Das war Saunasex so recht nach Hans Geschmack. Ein Zwilling war immer noch damit beschäftigt seinen Schwanz zu lutschen und er genoss es bei einem lesbischen Saunafick zuzuschauen. Doch jetzt wollte er mehr. Er wollte ficken und dabei bei einem geilen Love Porno zusehen. Der Schweiß ran ihm in der Zwischenzeit in Strömen vom Körper und auch die Haut der Frauen glänzte feucht. Kurzentschlossen stand er auf und zog den Zwilling zum Saunafick zu sich hoch.

"Hey Mona, hast du Lust eine Jungmädchenfotze zu lecken?" Ohne eine Antwort abzuwarten schob er das Girl vor sich her und platzierte sie zum Saunasex so, dass die junge Frau gar nicht anders konnte, als sich mit gespreizten Beinen auf Monas Gesicht zu setzen. Ein geiler Anblick, wie die reife Frau ihre Arme um die Schenkel Zwillings schlug und ihre Zunge in der glitschigen Scham verschwand. Hans positionierte sich jetzt direkt hinter der Schwester, die immer noch damit beschäftigt war Monas Muschi zu bearbeiten. Doch in der Zwischenzeit waren es nicht mehr zwei Finger in dem Rasseweib steckten, sondern die ganze Hand. Beim Anblick des Lesben Fistings keimte in Hans der Verdacht auf, dass dies nicht der erste Saunafick der drei Frauen war.

Grimmig schaute er auf das vor ihm aufragende Hinterteil der Schwester, die mit Monas Fotze beschäftigt war, dabei streifte er sich voller Vorfreude eines der bereitliegenden Kondome über seinen harten Schwanz. Er sah, wie der Schweiß in die Arschritze des jungen Girls lief und dort für ausreichend Feuchtigkeit für harten Saunasex sorgte. Vorsichtshalber spuckte er sich noch einmal in die Hand und verteilte den Schleim anschließend direkt auf der Rosette des Zwillings. Er wollte einen Saunafick durchs Hintertürchen. Hart, fast brutal, packten seine Hände die Pobacken des Girls und zogen sie auseinander, bevor er seinen steifen Schwanz in ihre enge Arschfotze stieß.

"Aahhh!" Schrie der Zwilling auf. Doch es war weniger ein Schmerz- denn ein Lustschrei. Überhaupt war es beim Saunasex laut geworden. Mona keuchte vernehmlich und auch das geile Luder, das auf ihrem Gesicht saß, stieß kleine spitze Schreie aus.

"Die geilen Weiber kommen schon", dachte Hans bei sich und fickte den kleinen Arsch vor sich noch härter. Das wurde prompt mit weiteren Aahhs und Oohs quittiert. Mit dem rechten Arm griff Hans um den Zwilling herum, sodass seine Hand die enge Muschi seiner Gespielin zu fassen bekam. Energisch verschaffte sich sein Mittelfinger in der glitschigen Spalte Platz und entfesselte ein wildes Stakkato auf dem Kitzler seines Zwillings. Erregt warf sie beim Saunasex den Kopf in den Nacken, so dass ihre Haare durch Hans Gesicht gewirbelt wurden.

"Ja, schrei du nur, du geile Sau", zischte er in ihr Ohr. "Ich will das du kommst, jetzt", lautete sein nächster Befehl. Die Szene die die geilen Frauen ihm boten, hatte ihn völlig hemmungslos werden lassen. Er spürte, wie ihn der Point of no return erreichte und er sich nach diesem geilen Saunafick nicht mehr zurückhalten konnte. Noch ein harter Stoß und sein Schwanz schoss pulsierend seine Ladung ab.

Hans zog seinen abschlaffenden Schwanz aus dem Arsch des Zwillings und auch die Frauen lösten sich schwer atmend von einander. Die vier schauten sich an und brachen nach dem Saunasex in erlösendes Gelächter aus.

"Kommt Kinder, wir gehen uns abkühlen", ergriff Mona die Initiative. "Ich glaube unser Held braucht nach diesem Saunafick eine Pause." Mit einem Augenzwinkern an Hans gerichtet, erhob sich das Rasseweib. Ihr Körper war Schweiß gebadet und kleine Rinnsale liefen an ihren Schenkeln herunter.

Hans war sich sicher, dass diese Party noch längst nicht zu Ende war und dass es im Pool und im Whirlpool weitergehen würde. Schließlich hatte der die drei Frauen zum Saunasex für die ganze Nacht gebucht. Natürlich würde er mit seinen Kräften haushalten müssen, doch er war sicher, dass sein Schwanz heute auch noch Monas Fotze ausfüllen würde. Doch das ist eine andere Geschichte.



Die Vorteile von unserem Portal für Sauna-Sexkontakte auf einem Blick:


Flirtfair Grafik über die Vorteile / Facts

Noch heute abend Saunakontakte treffen? Melden Sie sich rechts oben beim Anmeldeformular kostenlos für einen Sextreff an, und überzeugen Sie sich selbst, wieso wir Testsieger geworden ist.



Die Sauna als Treffpunkt?


Neben den positiven Aspekten für die Gesundheit kann ein Saunabesuch noch einen interessanten weiteren Effekt bieten: Sie können in der Sauna Kontakte schließen, sich zu einem erotischen Date verabreden und prickelnde Abenteuer erleben. Hier sollten Sie natürlich darauf achten, dass alle Saunabesucher die gleichen Absichten verfolgen. Die Familiensauna ist dafür eher nicht geeignet. Eine Sauna, die als Kontaktsauna oder Saunaclub firmiert, ist dagegen für erotische Erlebnisse optimal.

Wenn Sie jedoch die richtige Sauna gefunden haben, dann spricht nichts dagegen, die erotische Atmosphäre zu erkunden! Zu beachten sind lediglich einige Umgangsregeln, die wir Ihnen in einem kleinen Sauna-Knigge vorstellen. Dann steht einem knisternden Erlebnis nichts mehr im Wege. Lassen Sie sich überraschen - aber seien Sie nicht verwundert, wenn auch bei völlig gesunden Menschen der Blutdruck ansteigt!

Gutes Benehmen garantiert Flirterfolge in der Sauna!

Stilvoll schwitzen, angenehme Kontakte knüpfen und den Saunabesuch zu einem erotischen, nicht peinlichen Abenteuer machen - dafür gibt es einige Regeln, die leicht zu befolgen sind. Vieles gilt für den Saunabesuch mit erotischem Hintergrund ebenso wie für die Stunden in einer "normalen" Sauna.

Vorher duschen sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Denn Sie werden gewaltig ins Schwitzen kommen; die Mitbesucher der Sauna möchten nicht von unangenehmen Körpergerüchen belästigt werden. Nacktheit ist Trumpf und in der Saunakabine eine Selbstverständlichkeit - auf dem Weg von der Umkleidekabine können Sie jedoch durchaus ein Handtuch umlegen oder einen Saunakilt tragen. Sie wissen ja, dezent Verhülltes kann oft erotischer wirken als nackte Tatsachen!

Handtücher gehören ohnehin dazu. In der Sauna sitzen oder liegen Sie darauf, so vermeiden Sie den direkten Kontakt zu den Brettern. Nach einer abkühlenden Dusche oder einem Sprung ins kalte Tauchbecken ist ein Handtuch zum Abtrocknen ebenfalls nützlich. Sinnvoll sind in jedem Fall Badeschuhe, damit zeigen Sie Hygienebewusstsein.

Neben diesen Äußerlichkeiten gilt: Benehmen Sie sich so, wie Sie auch selbst behandelt werden möchten. Also keine plumpe Anmache, sondern lieber gekonntes Flirten vom ersten Augenkontakt bis hin zu sanften Berührungen. Ein wenig Small Talk kann nicht schaden - fallen Sie nicht mit der Tür ins Haus!

Der entspannende Effekt und damit verbunden das körperliche Wohlgefühl stellen sich in der Sauna ganz von alleine ein. Spielen Sie mit Ihren Reizen, zeigen Sie Ihre körperlichen Vorzüge, genießen Sie in einer erotisch orientierten Sauna die Blicke der anderen. Wie weit Sie gehen, hängt von mehreren Faktoren ab. Ist die Sauna speziell darauf ausgerichtet, eine Atmosphäre ähnlich wie in einem Swingerclub zu bieten? Oder dient der Saunabesuch eher dazu, allgemein lockerer zu werden, Sympathien zu erkunden? Je nachdem, wie der Verhaltenskodex in der jeweiligen Sauna ist, kann es direkt zur Sache gehen - oder Sie finden zu zweit einen Rückzugsort, vielleicht in einem abgeschirmten Ruhebereich.

Seien Sie unverkrampft und lassen Sie die Dinge einfach geschehen!



Die verschiedenen Saunavarianten


Das Saunavergnügen gibt es in verschiedenen Variationen. Wir informieren Sie über die Haupttypen und zeigen die Unterschiede auf.



Finnland - die Heimat der Sauna

Finnsauna

Die langen Winter in den skandinavischen Ländern führten dazu, dass sich die Sauna hier umfassend etablieren konnte. In Finnland und in den angrenzenden Regionen ist regelmäßiges Saunieren angesagt. Die Sauna kann sich im Innenbereich eines Hauses befinden, zu einem Schwimmbad gehören oder als Blockhütte im Freien aufgestellt sein. Die finnische Blockbohlensauna ist ein beliebtes Modell und findet in den letzten Jahrzehnten auch in anderen Gegenden immer mehr Anhänger.

Grundsätzlich sind diese Saunen ähnlich aufgebaut, und auch die Benutzung weist keine großen Unterschiede auf. Im Inneren der Sauna herrschen relativ hohe Temperaturen. Zum Aufheizen kann ein klassischer Holzofen oder Ölofen verwendet werden, möglich sind jedoch auch elektrische Heizmöglichkeiten. Bei der elektrischen Saunaheizung überwiegt der Komfort, sie ist einfach zu bedienen. Der Saunaofen enthält Steine, die die Hitze gleichmäßig abgeben. Die Temperaturen reichen von 80°C bis maximal 130°C, wobei diese Temperatur schon extrem hoch ist. Im Regelfall kann eine Obergrenze von 100°C angenommen werden. Im unteren Sitz- und Liegebereich der Sauna sind die Temperaturen niedriger, auf dem zweiten und dritten Brett steigen sie dementsprechend an.

Mit verschiedenen Aufgüssen lässt sich die Luftfeuchtigkeit in der Sauna beeinflussen. Dazu finden Sie in einem weiteren Kapitel Informationen. Eine Tradition, die Sie häufig in finnischen Saunen finden, ist das sogenannte Abschlagen mit nicht entblätterten Birkenzweigen. Damit wird die Durchblutung angeregt. Der Vorgang an sich ist schmerzfrei, trotzdem kann der eher symbolische Akt des Schlagens ein willkommener Auftakt zu Spielen mit SM-Charakter sein.

Wie lange ein Saunagang dauert, ist dem jeweiligen Benutzer überlassen - als Faustregel gelten zwischen 10 und 20 Minuten. Zwischen den einzelnen Saunagängen liegen Phasen der Abkühlung und der Entspannung. Eine finnische Blockhaussauna mit einem großzügigen Außenbereich ist im Winter besonders reizvoll. Kalte Luft, Eis und Schnee steigern den Kontrast zum heißen Innenbereich.



Entspannen im Dampfbad

Dampfbad

Das Dampfbad ist eine sanfte Saunavariante. Hier ist die Temperatur niedriger und die Luftfeuchtigkeit höher. Der Aufenthalt in einem Dampfbad wird von vielen Menschen als sehr angenehm empfunden. Die gesundheitlichen Vorteile sind die gleichen wie in der klassischen Sauna. Das Dampfbad finden Sie unter zahlreichen Bezeichnungen. So kennt man beispielsweise das römische Dampbad (Caldarium), das türkische Dampfbad (Hamm?m) und das russische Dampfbad (Banja). In Japan ist die Tradition des Dampfbades unter dem Namen Sent?, in Mexiko als Temazcal bekannt. Des Weiteren gibt es die nordamerikanische Schwitzhütte Inipi und weitere Varianten. Beim Tylarium handelt es sich um eine Kombination aus klassischer Sauna und Dampfsauna.

Personen mit Herz-Kreislauf-Problemen, auch wenn es sich nur um kleine Einschränkungen handelt, fühlen sich in einem Dampfbad wesentlich wohler als in einer finnischen Sauna. Empfehlenswert ist diese Saunaform auch für alle, die häufig mit Erkrankungen der Atemwege zu tun haben.



Das feuchte Warmluftbad - eine angenehme Saunavariante

Warmluftbadbild

Das feuchte Warmluftbad wird auch als Biosauna oder Sanarium bezeichnet. Die Temperaturen liegen bei etwa 45°C bis 60°C, die Luftfeuchtigkeit pendelt zwischen 40 und 55 Prozent. Häufig finden Sie bei dieser Saunaart eine zusätzliche Lichttherapie vor oder den Einsatz von ätherischen Ölen.

Das Warmluftbad ist ausgesprochen gut verträglich, es eignet sich auch perfekt für Einsteiger, die den hohen Temperaturen in der klassischen Sauna skeptisch gegenüberstehen.

Zu guter Letzt soll die Textilsauna nicht unerwähnt bleiben. Wie der Name schon sagt, trägt man in der Textilsauna Badekleidung. Wer bei völliger Nacktheit Hemmungen empfindet, kann in der Textilsauna wunderbar relaxen.



Der Aufguss, das besondere Vergnügen in der Sauna


Mit dem Aufguss erhält ein Saunagang einen außergewöhnlichen Akzent. Dazu wird Wasser auf die Steine im Saunaofen gegossen. Die Dampfentwicklung sorgt für eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit, die Temperatur in der Sauna scheint dadurch nochmals um einige Grade zu steigen. Dem Aufguss können verschiedene Zusätze beigegeben werden. Für den Aufguss eignet sich eine Schöpfkelle oder eine Gießkanne. Die Kanne bietet den Vorteil, dass sich das Aufgusswasser besonders gleichmäßig über den heißen Steinen verteilt.

Ein Aufguss hat aber nicht nur physikalische Auswirkugen, sondern trägt als beliebtes Ritual auch zur Steigerung der Stimmung bei. Je nachdem, wie der jeweilige Zusatz beschaffen ist, können sich unterschiedliche Wirkungen zeigen, von anregend bis aphrodisierend, von beruhigend bis belebend.

Ätherische Öle für den Aufguss

Warmluftbadbild

Wichtig: Ein ätherisches Öl, das für einen Aufguss verwendet wird, muss hochwertig und möglichst naturrein sein. Billigprodukte können die Augen reizen, ein solch unschöner Nebeneffekt wäre schade. Je nachdem, welches Öl benutzt wird, können sich verschiedene Wirkungen ergeben. Ein Lavendelöl ist beruhigend, Minze dagegen anregend. Im Bereich der pflanzlichen Öle finden Sie zahlreiche Produkte, die dem gesamten Organismus gut tun. Dazu gehören zum Beispiel Extrakte aus Kräutern wie Rosmarin oder Thymian.

Für einen sinnlichen Effekt sorgt Rosenöl. Der angenehme Duft breitet sich wohltuend in der Sauna aus und macht Lust auf mehr! Anregend im besten Sinne sind auch Öle mit fruchtigen Komponenten. Zitrone, Orange und Maracuja sorgen für eine Duftnote, die auf alle Sinne stimulierend wirkt. Würzig und intensiv sind Öle mit Zimt- oder Vanillearoma. Diesen beiden Gewürzen sagt man schon seit der Antike eine aphrodisierende Wirkung nach. Zu Recht - testen Sie selbst!



Bier - nicht nur als Getränk ein Genuss!


Ja, Sie lesen richtig, Bier kann man nicht nur trinken, sondern auch für einen Aufguss verwenden. Die enthaltenen Stoffe, in erster Linie der Hopfen, haben eine beruhigende Wirkung. Sie brauchen nicht zu befürchten, dass dann der gesamte Raum nach Bier riecht, ganz im Gegenteil. Der typische Biergeruch verfliegt sehr schnell, der positive Effekt bleibt dagegen erhalten.



Beliebt im Winter: Der Eis- und Schnee-Aufguss


Statt Wasser kann für den Aufguss auch Eis und Schnee verwendet werden. Die Zugabe von ätherischen Ölen kann sein, muss aber nicht. Schnee und Eis können sowohl im Aufgusswasser sein als auch direkt auf den Steinen des Saunaofens verteilt werden. Der große Temperaturunterschied sorgt für eine beeindruckende Dampfentwicklung. Beides, Eis und Schnee, eignet sich auch zum Abreiben des Körpers - und mit ein wenig Fantasie für zahlreiche prickelnde Spiele!



Jetzt wird es fruchtig!

Warmluftbadbild

Obst und Früchte können in Aromaölen zum Einsatz kommen, sind aber auch beim speziellen Fruchtaufguss ein realer Bestandteil. Gut gekühlte, mundgerecht geschnittene Obststücke sorgen für ein kulinarisches Vergnügen. Die passenden Duftöle machen aus dem sogenannten Fruchtaufguss ein rundes Erlebnis.

In diese Kategorie passt auch der Honigaufguss. Dazu reiben sich die Saunabesucher den Körper mit Honig ein. Honig ist bekannt für seine gesunden Inhaltsstoffe. Das Bienenprodukt pflegt die Haut, macht sie zart und streichelweich. Und wenn die Sauna auf den gewissen erotischen Kick eingestellt ist, bietet Honig natürlich noch viele weirere Möglichkeiten - denken Sie nur an das gegenseitige Einreiben, an eine sanfte Massage oder an ein behutsames Ablecken, wenn die zähflüssige Masse tropft ... Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, lassen Sie einfach alle Sinneserlebnisse zu.

Das Gegenstück zum süßen Honig-Aufugss, der ja eigentlich gar kein Aufguss ist, sondern eher eine Honigmassage, ist übrigens der Salzaufguss. Auch hier dient das Salz zum Einreiben der Haut. Salz ist reinigend und bewirkt einen sanften Peeling-Effekt. Nachdem Sie das Salz wieder abgespült haben, spüren Sie förmlich den Frischekick, der sich jetzt ausbreitet.

Bringen Sie Neugier und Experimentierfreude mit, dann wird Ihr Saunabesuch zu einem rundum gelungenen Erlebnis! Die Mischung von Wellness und Erotik sorgt dafür, dass Sie unvergessliche Momente erleben.